FAQ (häufig gestellte Fragen):

Was ist eine Innenweltwanderung?
Ein anderes Wort dafür ist Wertimagination, darüber gibt es Bücher von Uwe Böschemeyer und Louise Reddemann. Es handelt sich dabei um eine kreative Reise ins Unterbewusstsein, hin zu Deinen inneren Quellen von Klarheit, Freude und Erfüllung. Es ist wie ein Klartraum.

Woher stammt die Methode?
Aus dem Menschenbild der wert- und sinnzentrierten Psychotherapie, der Logotherapie von Viktor Frankl und seinem Schüler Uwe Böschemeyer 

Wie geht die Methode der Innenweltwanderung?
Erstaunlich einfach: Der Logotherapeut bringt den/die KlientInnen durch eine Entspannung in eine leichte Trance hinein und begleitet sie/ihn weiter ins Unterbewusstsein, hier Innenwelt genannt. Dies ist keine rationale Ebene, also eher etwas, was man erlebt und erst dann versteht. Vielleicht kann man es mit einem Klartraum vergleichen. 

Was ist anders in der Innenwelt?
Was anders ist, vor allem aber wie sich das auswirkt, darüber könnte ich irgendwann mal ein Buch schreiben. Hier ganz kurz: In unserem Tagesbewusstsein leben wir weitgehend in der gedankengesteuerten Dualität von Zeit und Bewertungen. Die Innenwelt kennt diese Komplexität nicht, keine Zeit, keine zeitliche Ordnung und keine Zuordnung. Auch keine Vergleiche, Bewertungen, Interpretationen, Ambivalenz, Zahlen und alles, was aus einer Zeitstruktur entsteht. Es gibt so etwas wie übermorgen, Sonntag, gleich, anders, jetzt, abends oder Frühling nicht. Im Grunde gibt es auch nichts, was aus einer Identität oder einer verbalen Sprache kommt. So etwas wie gut – schlecht, richtig – falsch, oben – unten, links – rechts gibt es nicht. Aber auch böse gibt es nicht, weil es gut nicht gibt.  
Doch es wirkt sich aus, erzeugt Gefühle, Verständnis und Empfindungen im Körper und bedeutet etwas. Es ist eine Symbolsprache, es sind Analogien, Gleichzeitig- und Gleichwertigkeiten. Etwa so wie ein Klartraum. Für den denkenden Verstand scheint es wie eine Einbildung zu sein, im Grunde ist es aber als Teil unseres Ich immer da, wenn auch im Alltag nicht bewusst. 
Wir können vorher nicht wissen, was passieren wird. Würden wir es wissen oder erwarten, käme es von unserem Verstand.

Was ist der Nutzen?
Der Sinn ist, dass man die eigenen Themen verstehen, klären und verändern kann, z.B.: Angewohnheiten, Kommunikation, automatische Muster, Kontakt und Kommunikation zu sich und zur anderen. Viele sind ja überzeugt, das Glück kommt von außen (Traumpartner, Lottogewinn etc.). Hier kann man erleben, dass im lnnen alles schon da ist und dass Außen dem Innen folgt (umgekehrt funktioniert es vielleicht auch, es dauert aber oft sehr lange). Ich begegne Innen Sinnmöglichkeiten und Werten. Mit seinen eigentlichen Kräften in Kontakt zu stehen gibt Erfüllung und Vertrauen.

Was ist der Unterschied zu Meditation oder zu anderen Trance-Reisen?
In der Meditation geht es um Stille, um Kontemplation, also nicht darum, etwas zu erleben oder zu erfahren. In geführten Trance-Reisen gehen alle Teilnehmer gemeinsam einen für alle gleichen Weg, der individuell erlebt wird. Bei den Innenweltwanderungen geht jede(r) einen völlig eigenen inneren Weg und kann dadurch passgenau etwas über sich erfahren.

Was passiert im Nachgespräch?
Die Innenweltwanderung wird geschildert und dadurch bewusst gemacht und besser verankert. Da es sich nicht um eine Mental- oder Gedankenreise handelt und die Sprache der Innenwelt auf Symbolen und Bildern beruht, sind Deutungsangebote der zuhörenden Personen wichtig und hilfreich. 

Gibt es auch Gefahren?
Ich arbeite seit fast 10 Jahren mit dieser Methode, andere Logotherapeuten noch viel länger. Bisher ist nicht bekannt, dass etwas Negatives passiert ist. Und was ist mit Schwangeren? Nicht selten zeigt sich das werdende Leben dann in einer anderer Form, was zu einem erweiterten Verständnis führen kann und der Mutter Sicherheit gibt.

Was ist, wenn ich ein ganz anderes Thema habe?
Die Themen sind lediglich Anregungen. An jedem Themenabend kann jede(r) das Thema nehmen, was gerade dran ist. Letztendlich zeigt Deine Seele (oder wie immer Du es nennst) das, was für Dich wichtig ist.

Was ist, wenn ich nichts sehe und da gar nichts ist?
Diese Befürchtung haben zu Anfang viele. Sehen ist ein Zugang, es gibt noch andere Zugänge, dabei ist fühlen und erleben wichtig. Alle fangen ja mit „Nichts“ an, was aber oft gar nicht so wahrgenommen wird, weil es ja ziemlich schnell etwas gibt und bei einigen vertieft es sich langsamer als bei anderen, was ganz natürlich ist. Wenn es so kommt, dass nichts kommt, ist „es“, das „Nichts“, eingeladen, genau so sein zu dürfen, wie es ist, weil darum geht es ja. Schon dieses „Nichts“ ist ja im Grunde „Etwas“, was Eigenschaften hat, wie fühlt sich „Nichts“ an, ist es eher warm oder kalt oder neutral? Ist es eher flach oder tief, eher hell, dunkel oder farbig, bewegt es sich, ist es hart oder weich, gibt es noch etwas anderes außer dem „Nichts“, was ist hinter oder neben dem Nichts, was strahlt das „Nichts“ aus und wie erlebe ich es, welche Gefühle löst es aus, kann ich dem Nichts näher kommen oder mich davon entfernen oder mich innerlich umschauen, was verändert sich dadurch u.s.w.
Die Haltung, dass alles genau so da sein darf, wie es ist, und genau so erwünscht ist, wie es sich zeigt, ist ein wesentlicher Aspekt dieser Arbeit.

Wie kommt man in seine Innenwelt?
Der Einstieg erfolgt in wenigen Minuten und vertieft sich weiter.  Jede(r) startet mit einem Anliegen, einem Wunsch, sollte es keinen geben, funktioniert es trotzdem. Zu Beginn können noch Gedanken, Vorstellungen und Überlegungen vorhanden sein, dann aber gleitet jede(r) ganz verschieden schnell in einen klaren Bewusstseinszustand, in dem Gedanken keine Rolle mehr spielen oder eine andere Bedeutung bekommen. Es entfaltet sich, was Deine Seele Dir zeigen möchte. Es findet ein Erleben im Wachbewusstsein statt, jede(r) erlebt etwas völlig anderes, denn in uns existiert eine Intelligenz, die passgenau weiß, was für uns gut ist und auf welche Weise wir dies erfahren können. Das, was wir dort erleben, ist anders als das, was unser Verstand erwartet.

Wie nachhaltig ist die Methode?
Wie es sich im Leben auswirkt, ist ganz unterschiedlich. Einige können das Erlebte jahrelang immer wieder ganz bewusst im Alltag detailliert erinnern und staunen, wie es immer wieder wirkt. Andere scheinen es schnell wieder zu vergessen und im besten Fall wirkt es dann im Unterbewusstsein weiter. Hilfreich ist, es aufzuschreiben. Liest man es dann später, ist der Kontakt zumeist schnell wieder da und es zeigen sich neue Aspekte.

Wie funktioniert es in einer Gruppe?
Genauso als wenn alle live in einem Raum sind, braucht es online von jedem eine gewisse Sorgfalt. Jede(r) sitzt allein zuhause vor seinem Computer und ist gleichzeitig mit allen verbunden.
Anfangs gibt es eine große Gruppe, in der alle zusammen sind und alle die Innenweltwanderung gemeinsam machen und dann gibt es mehrere kleine Gruppen von 3-4 Teilnehmern als Selbsterfahrungsgruppen. Jede(r) hat dann ca. 10 Min. Zeit zu sagen, was er/sie erlebt hat und bekommt Feedback.
Es braucht etwas Mut, sich einzulassen und mit Menschen, die man noch nicht kennt, einfühlsam auszutauschen und dabei seinen Impulsen zu vertrauen. Es ist es dann aber für alle eine erstaunlich positive Erfahrung, gerade weil man sich nicht kennt. So sollten dann auch die Gruppen zusammengesetzt sein: Menschen, die sich noch nicht so gut kennen.

Wie in jeder guten Gruppe gibt es bewährte Empfehlungen, so auch hier:

  • wertschätzender und respektvoller Umgang

  • Für eine gemeinsame gute Zeit sorgen und achtsam mit Informationen umgehen

  • es wird nicht diskutiert, bewertet, unterbrochen, es geht nicht um richtig oder falsch

  • alle Themen und Gefühle sind erlaubt und eingeladen, da sein zu dürfen, so wie es sich stimmig anfühlt

  • zuhören, hinhören und seinen eigenen Impulsen vertrauen und darauf achten, dass alle genug Zeit bekommen

Wie läuft denn so ein Abend ab?

  • Begrüßung und Vorstellung des Themas

  • Was sind Innenweltwanderungen und wofür sind sie gut

  • Fragen klären

  • Jeder sagt sein Thema, wenn es eines gibt

  • Alle sitzen vor dem PC und schließen die Augen, eine kurze Entspannung und Einleitung

  • ca. 20 Minuten Stille, jede(r) macht seine Innenwelterfahrung, ich sehe euch und pass auf

  • Ich hole alle langsam zurück

  • Dann geht es in die Kleingruppen zu Dritt

  • Hier erzählt jeder von seiner Innenweltwanderung und erhält auf Wunsch Deutungsangebote (für jeden insgesamt 10 Minuten)

  • nach ca. 40 Minuten hole ich alle in die große Gruppe zurück

  • Jede(r) erzählt, was er/sie mitnimmt und wir verabschieden uns

Wie kann ich mich auf so einen Themenabend vorbereiten?

  • Für eine ruhige und ungestörte Zeit sorgen, sich wohl fühlen, Handy aus, Türklingel aus, Signaltöne am Computer aus, ggf. andere um Ruhe bitten für eine Zeit von ca. 90 Minuten

  • Die Innenweltwanderung kann grundsätzlich auch mit dem Handy gemacht werden, nur ist der Bildschirm dann eigentlich zu klein, wenigstens hat man dann aber Bild und Ton 

  • Schreibzeug und etwas zu trinken bereitstellen

  • Empfehlung: Wenn vorhanden, Headset benutzen für bessere Kommunikation

  • 10 Min vorher da sein, Mikro, Ton und Kamera checken

  • Dann spätestens 19:00 oben auf den Zoom-Link oder den Einladungs-Link in der Mail klicken und automatisch online starten oder der Anleitung folgen

  • Die Kleingruppen sind in den sogenannten Breakout-Rooms, eine Privatsphäre zu Dritt oder zu Viert, wo niemand zusieht oder mithört. Am Ende lösen wir die Kleingruppen wieder auf und kommen alle in die gemeinsame Gruppe zurück

  • Damit es mit den Gruppen klappt, sollten alle einen eigenen PC benutzen, also nicht zu zweit vor einem Gerät sitzen

Wer noch nie bei Zoom war und sich vorbereiten möchte, kann vorab den Zoom-Client herunterladen https://zoom.us/download oder sich ein Erklärvideo dazu ansehen, z.B.  Link zum Erklärvideo

 

Termine und Themen:

Montag, 30.11.19:00
Werte- und Sinnfindung
in Kontakt zu sein mit menschlichen Grundwerten führt zu Sinn und Erfüllung. Jede(r) hat die Begabung dazu.
Das Anliegen könnte sein: „bringe mich in Kontakt mit dem Sinn in meinem Leben“

Montag, 14.12.19:00
Krisen, Schicksalsschläge und trotzdem JA zum Leben
Schicksal trifft uns zumeist unerwartet und wie gehen wir mit traumatischen Erfahrungen um? Gerade dann kommt es darauf an, mit welcher Haltung wir dem begegnen. Welche Grundwerte geben jetzt Kraft und Halt? Wie gelingt ein Perspektivwechsel?
Das Anliegen hier: „lass mich wieder leicht sein, Unterstützung bekommen und meine volle Energie haben“

Montag, 28.12.19:00
Beruf und Bestimmung – den eigenen Weg erkennen
Es geht um einen Schritt in Richtung berufliche Erfüllung. Mit seinen Werten und Begabungen in Verbindung zu sein und diese zu leben führt zu mehr Lebensqualität.
Das Thema hier wäre z.B.: „zeig mir meine Bestimmung“

Montag, 11.01.2021 19:00
Eltern, Kinder, Familie und das eigene Zuhause
Jeder ist Kind, hat Eltern und ein Zuhause. Hier geht es z.B. um Geborgenheit, Urvertrauen, Bindung, Halt, emotionale Sicherheit und ein Gefühl von Zuhause. Diese Werte warten darauf (an unseren Glaubenssätzen vorbei), erfahren zu werden. Genauso kann es also auch um die „innere Familie“ gehen.
Ein Anliegen könnte sein: „lass mich erfahren, dass ich in Sicherheit bin“

Montag, 25.01.2021 19:00 – ca. 21:00
Licht und Schatten: Die Heldenreise
Meistens bleiben wir auf der sicheren Seite des Lebens, obgleich wir ahnen, dass da noch mehr für uns ist. Wer den Lockruf „hört“ oder die Sehnsucht danach spürt, ist hier richtig. Sicherheit ist ein wichtiges Grundbedürfnis. Lebendigkeit aber auch. Für viele Menschen geht der Weg durch den Schatten hindurch, welcher mit unseren Ängsten und unserer Ablehnung zu tun hat. Das, wovor wir uns schämen, könnte der Zugang sein. Dieser Abend könnte für Dich bedeuten, durch deinen Schatten zu gehen, wie immer deine Seele dies für dich erfahrbar macht. Die Scham einzuladen und willkommen zu heissen ist eine gute Grundhaltung.
Ich werde diesen Abend besonders achtsam begleiten, weil es sein kann, dass die Kleingruppen dann eine Form von Geburtshilfe sein dürfen. 
Weitere Informationen zur Heldenreise bei Wikipedia und bei Joseph Campbell.

 

Montag, 07.12.19:00
Fülle und Sicherheit
Wie ist mein Kontakt zu Fülle und zu Erfolg? In welcher Wechselwirkung steht das Thema zu anderen Lebensthemen? Welche Glaubenssätze gibt es dazu? Das Anliegen könnte hier sein: „gebe mir bitte das Gefühl von dauerhafter Fülle“

Montag, 21.12.19:00
Beziehung, Liebe, Sinnlichkeit und Sexualität
Es geht darum, in sich das Eigentliche zu finden (vielleicht seiner eigenen Zartheit oder Klarheit für sich selbst) und seiner Liebe zu begegnen, so ungewöhnlich sich diese auch zeigen mag. Die Erfahrung machen, dass das Wesentliche zu diesem Thema bereits in uns darauf wartet, von uns entdeckt zu werden. Aber nicht nur der geliebte Mensch im Innen, sondern auch der geliebte Mensch im Außen ist häufig Teil unserer Sehnsucht.
Anliegen z.B.: „zeig mir meine Liebe“

Montag, 04.01.2021 19:00
Freude und Lebendigkeit
Hier geht es um den guten Kontakt zu sich selbst und darum, der inneren Lebendigkeit zu begegnen. Was könnte im Weg stehen und was hilft uns hier weiter? Wichtige Werte finden, mit diesen Grundwerten in Kontakt kommen. Oder mit etwas in Frieden kommen.
Anliegen, z.B.: „lass mich in meinem Leben voller Freude und Lebendigkeit sein“

Montag, 18.01.2021 19:00
Rollen, Identität, Präsenz und Bewusstsein
Wer sind wir geworden (Identität), wer möchten wir sein, wer könnten wir sein? Gibt es eine (vielleicht noch unbewusste) Sehnsucht? Wie fühlt es sich an, wirklich frei zu sein? Oder sich wirklich verstanden zu fühlen? Oder verbunden? Es kann auch um Würde, Respekt und natürliche Autorität gehen. Du kannst dein eigenes Thema bringen und deine Seele bitten, z.B.: „lass mich erfahren, dass es keine Trennung gibt“ oder „zeig mir, wer ich wirklich bin“


  • Themenwechsel:
    Viele nach Hilfe suchende Menschen orientieren sich an den Google-Bewertungen, was Sinn macht. Eine gute Bewertung würde auch mir helfen, ich würde ich mich sehr darüber freuen. Hier der Link: https://bit.ly/2AwNosD

  • Die Abende sind kostenlos, da ich aber Aufwendungen habe, freue ich mich über eine Spende, am einfachsten per PayPal an meeves@live.de

Block 1

Logotherapie als sinn- und wertzentrierte Persönlichkeitsentwicklung 

Themenabende
Innenweltwanderungen

• Zoom Online-Workshop •


Moderation und Begleitung:
Hannes Meeves

>> hier der Zoom-Link: !!  <<
https://us02web.zoom.us/j/81340827709

Meeting-ID: 81340827709

jeden Montag von 19:00 bis ca. 20:30, ab 18:50 online
ohne Anmeldung und kostenlos


Die Seminare werden nicht aufgezeichnet und es werden auch keine Daten erfragt.

Für meine Planung, aber auch für Feedback würde ich mich über eine kurze Mail freuen:
meeves@icloud.com